Daran denken wir gerne zurück:


Klassenfahrt der 3c und 3a

Tag 1:

Am Mittwoch haben wir uns um 8.10 Uhr auf dem Schulhof getroffen. Wir sind um 8.15 in den Doppeldecker gestiegen und um 8.30 Uhr losgefahren. Die Fahrt hat ungefähr 2 Stunden gedauert, das war sehr langweilig. Im Gegensatz zu der Fahrt sah die Burg sehr spannend und abenteuerlich aus. Nach der Ankunft auf der Burg Blankenheim sollten wir noch ein bisschen auf dem Burghof spielen, bevor wir in den Rittersaal durften, um dort Mittag zu essen. Es gab Kartoffelpüree, Möhren und Fleisch mit Soße. Nach dem Mittagessen haben wir endlich unsere Zimmer kennen gelernt. Das war ein schöner Moment, dann war der schöne Moment auch schon wieder vorbei, denn wir mussten unsere Betten beziehen. Das war sehr anstrengend. Anschließend sind wir mit Elvis und Nicole zum Ritterturnier gegangen. Dort haben wir viele Disziplinen von einem Ritter gelernt, das har sehr viel Spaß gemacht. Die Zeit ging so schnell um, dass es schon Abendbrot gab. Es gab Brot mit Wurst und Früchtetee. Danach mussten wir uns für die Nachtwanderung fertig machen. Unsere Leiter haben acht Kerzen im Wald aufgestellt, denen wir dann einzeln oder zu zweit folgen mussten. Nach der Nachtwanderung sind wir dann schlafen gegangen.

Tag 2:
Unsere Lehrerinnen haben uns um 7.30Uhr geweckt, wir sollten uns für das Frühstück fertig machen. Es gab Brot mit Aufschnitt und jeder durfte entscheiden, ob er warmen oder kalten Kakao trinken wollte. Als alle fertig waren, sind wir auf unsere Zimmer gegangen. Diesmal sind wir dann in den Wald gelaufen, dort haben wir ein lustiges Spiel gespielt. Nach dem Spiel sind wir wieder nach Hause gelaufen. Dort gab es schon Mittagessen. Es gab Spaghetti Bolognese. Nach dem Mittagessen haben wir noch ein lustiges Spiel gespielt. Es hieß „Schlüssel suchen“. Das Spiel hat sehr viel Spaß gemacht. Als es zu Ende war, gab es Abendbrot. Es gab das gleiche wie gestern. Nach dem Essen haben wir uns auf den Zimmern für die Disco schick gemacht. Um 21 Uhr war die Disco dann zu Ende. Wir sind alle schnell eingeschlafen.

Tag 3:
Unsere Lehrerinnen haben uns wieder um 7.30 Uhr geweckt, weil wir uns für das Frühstück fertig machen sollten. Es gab Brot, Aufschnitt und jeder hatte das gleiche Getränk, wie gestern. Ausnahmsweise gab es Nutella, weil wir an diesem Tag abgefahren sind. Nach dem Frühstück sind wir wieder aufs Zimmer gegangen und haben dort die Betten abgezogen und die Koffer gepackt. Um 9.50 Uhr sind wir in den Bus eingestiegen und um 10.15 Uhr losgefahren. Wir sind um 11.30 Uhr in Kaarst wieder angekommen. Nach der Ankunft sind wir den Eltern sofort in die Arme gesprungen.

Das war die Klassenfahrt der 3a und 3c.

Ein Bericht von Anna-Marie Arnold (3a) und Leni-Sophie Lindner (3c)

weitere Bilder



lade mehr